Rosmarie Scheibler

Aikido-Lehrerin

Seit 2010 unterrichte ich hier im Dojo. Momentan leite ich Trainingseinheiten dienstags und donnerstags Abends.

Geboren 1981 in der Eifel und aufgewachsen in Memmingen zog ich 1999 nach Köln, und machte dort mein Abitur. Danach war ich fünf Jahre als Musikerin (Klavier, Keyboards und Akkordeon) aktiv und schloss in dieser Zeit eine Ausbildung zur Tontechnikerin ab. Über zehn Jahre arbeitete ich nebenbei gern als Klavierlehrerin.

Nachdem ich in Köln mehrere Jahre Kung-Fu trainiert hatte, wurde mir 2002 die Aikido-Schule von Dirk Kropp empfohlen. Meine erste, intuitive Begeisterung vertiefte sich, je mehr sich mir die Übungsinhalte und die positiven Auswirkungen im Alltag erschlossen. 2005 entschied ich mich für eine fünfjährige Ausbildung zur Aikido-Lehrerin.

In dieser Zeit habe ich mir rückblickend den Wunsch erfüllt, in einem streng abgesteckten Rahmen, mit all meinen Sinnen und Kräften und in fördernder Begleitung von Dirk Kropp diese Tätigkeit weitgehend zu ergründen. Die Erfahrungen dieser exklusiven, fokussierten fünf Jahre haben mich geprägt. Zum Abschluss der Ausbildung reiste ich 2010 für einen Monat nach Tokio. Dort trainierte ich täglich im Aikikai Honbu-Dojo bei Moriteru Ueshiba.

Das Aikido als Profession zu wahren, neben dem Alltag mit zwei kleinen Kindern, ist eine Herausforderung. Dazu motiviert mich besonders das Vermitteln von vertiefenden Inhalten auf Lehrgängen und immer wieder das, was Aikido für mich bedeutet: Das aufmerksame Üben einer souveränen, offenen Haltung im Kontakt, eines klugen Selbstschutzes und dabei einer vielschichtigen Bewegungsform.

Mail an Rosmarie Scheibler.